Anfrage zu Rehabilitation

Nach längerer Zeit hat uns wieder eine Anfrage erreicht.

Eine 82-Jährige stürzt und bricht sich den Oberschenkel. Nach Operation und 2 Wochen Spitalaufenhalt mit Gehtraining und Proteindrinks wird sie in eine Rehaklinik transferiert. Keine Proteindrinks mehr, auch nach ausdrücklicher Bitte, Physio 30 Minuten pro Tag, davon 20 Minuten Gehen mit dem Rollator.» mehr “Anfrage zu Rehabilitation”

Gesundheitsnetzwerk digital

Am 30. Januar wurde in Laufen der Verein „Gesundes Laufental“ gegründet. Ziel des Vereins ist, die digitale Gesundheitskompetenz der (Laufentaler) Bevölkerung zu verbessern. Personen aus den Bereichen Gesundheit, Politik, Wirtschaft und Bildung werden in Arbeitsgruppen für die gesamte Bevölkerung Informationsveranstaltungen erarbeiten, damit das selbst verwaltete elektronische Gesundheitsdossier Wirklichkeit werden kann.… » mehr “Gesundheitsnetzwerk digital”

Patienten-/Gesundheits-Dossier?

Es häufen sich die Anfrage von gesundheitsbewussten, ordnungsliebenden Bürgerinnen, die ihre Gesundheitsdaten/Patientendaten gerne zentral ablegen würden. Da werden MRI-Bilder auf dem IPhone gezeigt, Laborberichte fotografiert und weitergeleitet und anderes.… » mehr “Patienten-/Gesundheits-Dossier?”

FMH–Empfehlung zum Umgang mit Sozialen Medien

Die Sozialen Medien bieten auch im Gesundheitswesen neue Chancen und Möglichkeiten. So ergeben sich aber für Ärztinnen und Ärzte sowie für andere Medizinalpersonen spezifische Probleme und Risiken. Und es stellen sich auch neue Fragen: Sollen Ärztinnen und Ärzte Freundschaftsanfragen von Patientinnen und Patienten auf Facebook annehmen?… » mehr “FMH–Empfehlung zum Umgang mit Sozialen Medien”

pink-tank - Wir geben Patienten eine Stimme

Schwere Türen – Hindernisfreies Wohnen

Wir haben von LEIDI diese Anfrage erhalten:

In einem Haus mit Alterswohnungen und in einem Pflegeheim habe ich erlebt, dass gewisse Türen, zum Beispiel im Gang zur Verbindung von verschiedenen Sektoren, sich sehr schwer öffnen lassen. Für Personen mit Rollator oder Rollstuhl ein Ding der Unmöglichkeiten.

» mehr “Schwere Türen – Hindernisfreies Wohnen”